Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 109

    Öffnungszeiten:

    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     

    Elefanten, Bergdörfer und Königstädte

    Reise zu faszinierenden Naturkulissen & kulturellen Highlights

    Elefanten, Bergdörfer und Königstädte
    • Überblick
    • Programm
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Individualrundreise, teilweile mit Ausflügen in einer Kleingruppe
    Reisedauer: 17 Tage / 16 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Bangkok – Vientiane – Vang Vieng – Luang Prabang - Elefanten Camp und Bergdöfer - Bangkok
    mögliche Verlängerung in Südlaos mit Bolaven Plateau & Mekong Inseln - weitere Infos am Seitenende
    Reisepreis: € 924,- p.P. bei 2 Personen
    Highlights: ✓ Das lebhafte Bangkok erkunden
    ✓ Bunte Märkte in Vientiane besuchen
    ✓ Grüne Reisfelder und Karstberge in Vang Vieng durchstreifen
    ✓ Mit Elefanten in Berührung kommen
    ✓ Am Mekong in Luang Prabang schlendern

    Gerne können Sie unsere Rundreise individuell nach Ihren Vorstellungen anpassen.

    Tag 1: Internationaler Flug nach Bangkok (nicht im Rundreisepreis inbegriffen)
    Tag 2-4: Ankunft in Bangkok, Transfer zum Hotel und Stadtbesichtigung in Eigenregie, Nachtzugfahrt von Bangkok nach Nong Khai
    Tag 5: Grenzüberquerung von Thailand nach Laos und Busfahrt nach Vientiane
    Tag 6: Tuk Tuk Tour zum Buddha Park in Vientiane
    Tag 7: Busfahrt von Vientiane nach Vang Vieng
    Tag 8: Erkundung von Vang Vieng in Eigenregie
    Tag 9: Busfahrt von Vang Vieng nach Luang Prabang
    Tag 10: Stadtbesichtigung Luang Prabang mit Guide
    Tag 11: Besuch eines Elefant Centers südlich von Luang Prabang mit Übernachtung
    Tag 12: Aufenthalt im Elefant Center
    Tag 13: Tagestrekking durch die Berglandschaft bei Luang Prabang
    Tag 14: Erkundung von Luang Prabang in Eigenregie
    Tag 15: Flug von Luang Prabang nach Bangkok, Stadtbesichtigung Bangkok in Eigenregie
    Tag 16-17: Internationaler Rückflug (nicht im Rundreisepreis inbegriffen) oder optionale Verlängerung
    Übernachtung: 13 Übernachtungen in landestypischen, zentral gelegenen Hotels, Lodges und Gästehäusern, eine Übernachtung im Nachtzug Komfort 1-3
    Aktivitäten: Ausflug zum Buddha Park in Vientiane, Walking Tour in Luang Prabang & Tagestrekking zu den Bergdörfern, zum Teil in Kleingruppen mit Englisch sprechendem Guide, zweitägiges Mahout-Training nahe Luang Prabang
    Eintritte: Eintritt zum Buddha Park in Vientiane, Eintritte während der Walking Tour in Luang Prabang
    Transport: Transfer vom Flughafen zum Hotel in Bangkok, eine Nachtzugfahrt, per Tuk Tuk an Tag 2 in Vientiane, 2 Fahrten im öffentlichen Bus, Flug von Luang Prabang nach Bangkok
    Mahlzeiten: 13 x Frühstück, Lunch an Tag 2 in Vientiane, im Elefanten Camp Lunch und Dinner an Tag 1, sowie Frühstück und Lunch an Tag 2
    • internationaler Flug

    • weitere Mahlzeiten und Getränke

    • Trinkgelder

    • Visum für Laos

    • kleinere Transfers, wie z.B.:

      • Transfer Hotel Bangkok – Bahnhof
      • Transfer Nong Khai – Vientiane
      • Transfer Busbahnhöfe – Hotels
      • Transfer Hotel Luang Prabang / Bangkok – Flughafen
    • optionale Ausflüge nach Interesse buchbar

    Straßenszene mit Tuktuks in Bangkok

    Ein Muss auf jeder Thailandreise: mit dem Tuk Tuk durch Bangkok´s Straßen

    Tag 1: Abreise aus Europa

    Die meisten Reisenden starten am Nachmittag von Europa aus Richtung Asien. Sie fliegen nachts und landen am nächsten Morgen auf dem internationalen Flughafen von Bangkok.

    Tag 2: Willkommen in Bangkok

    Nachdem Sie in Bangkok gelandet sind, holt Sie ein Fahrer am Flughafen ab und bringt Sie zu Ihrer Unterkunft. Wir buchen ein zentral gelegenes Hotel für Sie. Die Zimmer sind gemütlich eingerichtet und mit einer Klimaanlage ausgestattet. Auch ein Pool zur Erfrischung ist vorhanden. Kommen Sie in Ruhe an, erfrischen Sie sich und stärken Sie sich mit einem süßen thailändischen Obstsaft. Die Unterkunft liegt nur etwa 10 Gehminuten von der quirligen Khao San Road entfernt. Das lebhafte Treiben gehört für uns einfach zum ersten Abend in Bangkok dazu. Meist gönnen wir uns nach einem frisch zubereiteten Pad Thai eine entspannte Massage, bevor wird es uns in einer der zahlreichen Bars mit einem kühlen Chang Beer gemütlich machen und das bunte Treiben beobachten.

    Tempelwächter im Grand Palace in Bangkok

    Fotoshooting im Grand Palace

    Tag 3: Bangkok erkunden

    Heute haben wir kein Programm für Sie geplant und so können Sie nach einem ausgiebigen Frühstück die ‘Stadt der Engel’ auf eigene Faust erkunden. Bangkok hat viel zu bieten – vom liegenden Buddha im Wat Pho über den Tempel der Morgenröte Wat Arun bis hin zum Grand Palace – Kunst- und Kulturinteressierte kommen hier sicher auf ihre Kosten. Wenn Sie es etwas ruhiger angehen lassen möchten, gefällt Ihnen vielleicht eine Fahrt durch die Klongs der Stadt, bei welcher Sie Bangkok aus einer anderen Perspektive kenne lernen. Gerne können wir diesen Ausflug für Sie einplanen. Wenn Sie zwischen Mittwoch und Sonntag in Bangkok sind, empfehlen wir Ihnen, sich auf den Weg zum Chatuchak Weekend Market zu machen. Hier werden auf einem riesigen Areal Textilien, Souvenirs aus Holz, Lampen, Kerzen und vieles mehr angebotene. Abends haben wir uns wieder ein kleines Restaurant nahe der Khao San Road gesucht.

    Mönch beim Meditieren

    Überall in Laos trifft man auf Mönche in ihren strahlend orangen Gewändern.

    Tag 4: Mit dem Nachtzug zur thai-laostischen Grenze

    Heute haben Sie noch mehr Zeit, Bangkok zu erkunden. Wenn Sie gestern schon die ursprünglichere Seite der thailändischen Hauptstadt entdeckt haben, dann empfehlen wir Ihnen, auch die moderneren Bezirke und vielleicht auch eines der Shopping-Centers zu besuchen. Am späten Nachmittag bzw. frühen Abend holen Sie Ihr Gepäck im Hotel ab und nehmen selbst ein Taxi oder Tuk Tuk zum Bahnhof. Ihre Reise geht nun mit dem Nachtzug weiter. Die Betten sind recht bequem, so dass Sie bestimmt eine gute Nacht verbringen.

    Urlaub in Laos - zu Besuch bei der Stupa That Luang in Vientiane

    Fotoshooting bei der goldenen Stupa “That Luang”

    Tag 5: Willkommen in Vientiane, der charmanten Hauptstadt von Laos

    Am nächsten Morgen erreichen Sie die Stadt Nong Khai, an der thai-laotischen Grenze gelegen. Sie überqueren auf eigene Faust die Grenze nach Laos; die Grenzformalitäten können Sie ohne Probleme vor Ort regeln. In Vientiane übernachten Sie in einem zentral gelegenen Hotel mit geräumigen, klimatisierten Zimmern und laotischem Flair. Nachdem Sie selbst zum Hotel gefahren sind und eingecheckt haben, haben Sie Zeit, die Umgebung auf eigene Faust zu erkunden. In den Straßen finden Sie laotische Restaurants, französische Boulangerien, aber auch einige hippe Kneipen. Die Hauptstadt von Laos hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt und ist dabei fast modern geworden. Am Nachmittag haben Sie Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehören der Wat That Luang – ein vergoldeter Tempel, aus dessen Mitte eine lotusförmige Turmspitze aufragt – und der Patuxai, welcher an den berühmten Arc de Triomphe in Paris erinnert. Von der Aussichtsplattform in ca. 50 Metern Höhe haben Sie einen guten Blick über die Stadt und den Mekong (Eintrittskosten: ca. 30 Cent pro Person).

    Buddha Park bei Vientiane

    Fotoshooting im Buddha Park zwischen skurilen Skulpturen

    Tag 6: Mit Guide zum Wat Xieng Khuan (Buddha Park)

    Der Buddha Park, auch ‘Wat Xieng Khuan’ genannt, ist sicher Vientianes skurrilste Sehenswürdigkeit – wenn nicht gar von Laos. Uns hat dieser Ausflug so begeistert, dass wird diesen mit in die Rundreise aufgenommen haben. Nachdem Sie in Ihrem Hotel gefrühstück haben, werden Sie von einem lokalen, Englisch sprechenden Guide abgeholt. Zusammen fahren Sie per Tuk Tuk etwa 25 Kilometer aus dem Zentrum heraus, über asphaltierte Straßen und sandige Pisten, bis Sie nach ca. einstündiger Fahrt den Buddha Park erreichen. Auf einem rund 1 ha große Areal stehen hier unzählige Buddha-Figuren aus Beton, welche teils dem Hinduismus, teils dem Buddhismus zugeschrieben werden können. Erschaffen wurde dieser Skulpturengarten Ende der 1950er Jahre von einem laotischen Künstler, Priester und Philosophen, welcher mit dem Park seine eigene Weltanschauung zum Ausdruck bringen wollte.

    Nachdem Sie Wat Xieng Khuan ausgibig erkundet und Erinnerungsfotos gemacht haben, serviert Ihnen Ihr Guide das Mittagsessen. Im Anschluss besuchen Sie ein Zentrum, in welchem die traditionelle Seidenweberei wiederbelebt wurde. Wer auf der Suche nach laotischen Souvenirs ist, wird hier sicher fündig und unterstützt mit dem Kauf zusätzlich die im Zentrum arbeitenden Frauen.

    Am Nachmittag kehren Sie zu Ihrem Hotel zurück. Wir haben den Tag entspannt am Mekong ausklingen lassen und unseren letzten Abend in Laos genossen.

    Mönche unterwegs mit öffentlichen Verkehrsmitteln

    Auch Mönche fahren Tuk Tuk…

    Tag 7: Von Vientiane nach Vang Vieng

    Heute Morgen werden Sie an Ihrem Hotel abgeholt und zum Busbahnhof von Vientiane gebracht. Der Fahrer kauft ein Ticket für Sie und im Bus bzw. Minivan geht Ihre Reise durch Laos weiter nach Vang Vieng . Die Fahrt dauert etwa drei Stunden. Den Transfer vom Busbahnhof in Vang Vieng zum Hotel arrangieren Sie vor Ort selbst. Wir buchen für Sie ein Hotel nahe des Flussufers. Es ist zwar einfach aber gemütlich und die Zimmer verfügen über eine Klimaanlage. Hier verbringen Sie die nächsten zwei Nächte. Genießen den Ausblick auf den Fluss und die bergige Karstlandschaft, während die Sonne im Hintergrund langsam untergeht.

    Karstlandschaft bei Vang Vieng

    Karstberge am Nam Song

    Tag 8: Vang Vieng – aktiv im, ums und auf dem Wasser

    Starten Sie den heutigen Tag am besten mit einem ausgiebigen Frühstück. Das von Karstbergen eingegrenzte, am Nam Song gelegene Vang Vieng bietet eine Vielzahl von Aktivitäten für Reisende: von Wandern und Bergsteigen, über Mountainbiken und Grottenschwimmen, bis hin zu Kajak fahren – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Wir sind unseren Besuch an diesem Tag etwas ruhiger angegangen und haben uns auf einem großen Gummireifen gemächlich den Fluss runter treiben lassen. Gegen Abend können Sie in einem der zahlreichen Restaurants in der Stadt essen. Lehnen Sie sich bei einem Drink gemütlich zurück und plaudern Sie mit den anderen Besuchern. Im Gegensatz zum ruhigen Luang Prabang ist Vang Vieng ein quirliger Ort, in dem abends meist etwas mehr los ist.

    Lokaler Bus in Laos

    In Laos unterwegs mit öffentlichen Bussen

    Tag 9: Von Vang Vieng nach Luang Prabang

    Sie werden am Morgen an Ihrer Unterkunft in Vang Vieng abgeholt und mit dem Tuk Tuk zum Busbahnhof gebracht. Hier steigen Sie in den öffentlichen Bus nach Luang Prabang um. Denken Sie daran, etwas zu trinken und kleine Snacks mitzunehmen, denn die Fahrt dauert gute sieben Stunden. Der Ausblick entschädigt jedoch für die Reisestrapazen: Während der Bus sich über einen hohen Bergpass schlängelt, haben Sie einen fantastischen Blick auf das darunter liegende Tal und den Dschungel. In Luang Prabang angekommen, nehem Sie selbst ein Tuk Tuk zu Ihrem Hotel. Wir haben ein stimmungsvolles Hotel, im charakterischen Stil gebaut, für Sie eingeplant. Von hier aus sind es nur wenige Minuten zum Mekong und zum Zentrum. Ihr Zimmer ist außerdem klimatisiert. Sie haben noch Zeit für einen ersten Erkundungsrundgang. Dabei werden Sie schnell merken, dass es hier, obwohl viele Touristen unterwegs sind, gemütlich und entspannt ist. Gehen Sie zum Beispiel am Mekong spazieren, beobachten Sie die Fischer auf dem Fluss und die spielenden Kinder an Land. Wenn Sie hungrig sind, finden Sie hier viele Restaurants mit Blick über den mächtigen Fluss, welche köstliche laotische Gerichte zubereiten.

    Luang Prabangs bunte Straßen

    Luang Prabang lädt zum Schlendern ein.

    Tag 10: Luang Prabang mit Guide erkunden

    Luang Prabang gehört seit den 1990er Jahren zum Weltkulturerbe und Sie werden schnell merken, dass die Stadt diesen Status mehr als verdient hat. Viele zum Teil kunstvoll verzierte Tempel und Klöster prägen das Stadtbild, die meisten davon werden auch heute noch von Mönchen in orangefarbenen Gewändern bewohnt. Am frühen Morgen werden Sie von einem Guide an Ihrem Hotel abgeholt, um gemeinsam zu Fuss die Stadt zu erkunden. Luanmg Prabang ist recht kompakt und die Wege zwischen den einzelnen Sehenswürdigkeiten sind nicht groß. Auf Ihrem Streifzug besuchen Sie unter anderem einen lokalen Markt, sowie einige der weniger bekannten Temple der Stadt. Ihr lokaler Guide beantwortet gerne Ihre Fragen und kann Ihnen dabei helfen, mit den Einheimischen und den vielen Mönchen der Stadt in Kontakt zu treten. Ihr Spaziergang endet am Zusammenfluss von Nam Khan und Mekong – gegen Mittag haben Sie dann die Gelegenheit, Luang Prabang auf eigene Faust weiter zu erkunden.

    Elefantencamp bei Luang Prabang

    Mit den Elefanten baden

    Tag 11: Leben wie ein Elefantenpfleger

    Nach dem Frühstück werden Sie von einem Fahrer am Hotel in Luang Prabang abgeholt und zum Nam Khan Fluss gebracht. In einem kleinen Longtailboot fahren Sie zum Elefantencamp, wo Tiere untergebracht werden, nachdem sie lange und hart in der Holzindustrie gearbeitet haben. Hier, mitten im dichten Dschungel, können die ehemaligen Arbeitselefanten Ihren Lebensabend genießen. Nachdem Sie eingecheckt und Ihr Gepäck abgelegt haben, geht es auch schon los und Sie lernen zunächst die Mahouts kennen, die echten Elefantenpfleger. Diese werden den Mahout-Kurs leiten und Sie bei der Betreuung der Elefanten unterstützen. Zunächst einmal bedarf es jedoch einiger Übung, auf die riesigen Dickhäuter aufzusteigen. Wenn Sie diese Aufgabe bewältigt haben, lernen Sie im Handumdrehen einige praktische Kommandos: ‘Sai’ bedeutet Links!, ‘kwa’ Rechts! und ‘Hau’ ist das Kommando für Stopp!. Nach der Übungsstunde schnappen Sie sich eine Waschbürste, um Ihren neuen Freund im Fluss zu schrubben – wir hatten hierbei sehr viel Spaß, Ihre Badesachen sollten Sie allerdings nicht vergessen. Anschließend stärken Sie sich bei einem ausgiebigen Büffet, bevor Sie die Elefanten zurück in den Dschungel bringen, wo diese übernachten. Nachmittags fahren Sie mit dem Boot zum Tad Sae Wasserfall – neben dem Kuang Si Wasserfall der bekannteste in der Umgebung von Luang Prabang. Von August bis Februar fließt hier am meisten Wasser über die Kalksteinstufen, und Sie können sich in die kühlen Fluten stürzen. Zurück in der Lodge wird Ihnen zum Abendessen eine schmackhafte laotische Mahlzeit serviert. Die Lodge besteht aus einfachen, hölzernen Hütten mit privatem Bad. Ein Moskitonetz ist vorhanden.

    Der Tad Sae Wasserfall in Laos

    Erfrischung im türkis-blauen Wasser: der Tad Sae Wasserfall

    Tag 12: Mahouttraining & Rückkehr in die Stadt

    Die Nacht verbringen Sie in einfach eingerichteten Bungalows. Nach dem Frühstück machen Sie sich zusammen mit den Mahouts auf den Weg, um die Elefanten wieder im Wald abzuholen. Die grauen Dickhäuter lieben das Plantschen im kühlen Nass, deshalb stehe auch heute Morgen wieder Baden im Fluss auf dem Programm. Zudem machen Sie heute eine kleine Wanderung. Mit dem Boot setzten Sie zunächst über den Khan Fluss über, bevor Sie sich zu Fuß auf den Weg in den Dschungel machen. Sie folgen kleinen Bächen und größeren Flüssen, welche den Tad Sae Wasserfall speisen – diese Route wird auch der ‘Trail of Falls’ genannt. Am Wasserfall angekommen haben Sie nochmal die Gelegenheit, sich zu erfrischen, bevor Sie sich auf den Rückweg zum Camp machen. Gegen Mittag erwartet Sie hier noch ein Picknick, dann werden Sie von Ihrem Fahrer zurück nach Luang Prabang zu Ihrem bereits bekannten Hotel gebracht.

    Trekking um Luang Prabang

    Erleben Sie bei einem Tagestrekking die Landschaft um Luang Prabang.

    Tag 13: Tagestrekking zu Khmu- und Hmong-Dörfern

    Stärken Sie sich beim Frühstück für Ihr heutiges Tagestrekking rund um Luang Prabang. Gegen 8 Uhr werden Sie von Ihrem Englisch sprechenden Guide abgeholt. Mit dem Auto werden Sie zum Nam Khan-Fluss gebracht, über welchen Sie mit dem Boot zum Startpunkt der Trekkingtour übersetzten. Die Tageswanderung führt Sie durch unberührte, hügelige Landschaften. Die Tour ist schon anstregend, dafür werden Sie mit authentischen Erlebnissen in den Khmu- und Hmong-Dörfern belohnt. Ihr Guide wird Ihnen vieles über den Alltag hier in den Dörfern berichten. Die Dorfbewohner sind neugierig und vor allem mit den Kindern werden Sie schnell und ohne viel Worte in Kontakt kommen. Gegen 17 Uhr endet diese Tour an Ihrem Hotel. Sie werden sicherlich müde und zugleich glücklich über Ihre neuen Eindrücken aus einer anderen Welt sein.

    Mönch und Buddha-Statue in Laos

    Mönche in leuchtend orangefarbenen Gewändern prägen das Straßenbild in Laos

    Tag 14: Luang Prabang auf eigene Faust erleben

    Den heutigen Tag nutzen Sie, um Luang Prabang und die Umgebung selbst zu erkunden. Wenn Sie Frühaufsteher sind, können Sie eines der Rituale miterleben, welches jeden Tag bei Sonnenaufgang durchgeführt wird: die Prozession der Mönche. Die gläubigen Laoten bieten auf den Knien und mit gebeugtem Kopf Reis und Obst an und Sie sehen eine lange Reihe von Mönchen in orangenen Gewändern vorbeigehen, bereit, die Almosen der Gläubigen in Empfang zu nehmen. Dieses Ereignis bietet schöne Fotomotive, bitte denken Sie dennoch daran, sich respektvoll zu verhalten und die Prozession nicht zu stören. Tagsüber können Sie z.B. zu den Kuang Si Wasserfällen fahren, wo Sie ein erfrischendes Bad in dem türkis-trüben Wasser nehmen können. Die Wasserfälle liegen etwa 45 min von Luang Prabang entfernt. Oder besuchen Sie die Pak Ou Grotten, in denen tausende Buddhafiguren in verschiedenen Stilen stehen. Unserer Meinung nach sind die Grotten nicht so spektakulär, aber die etwa einstündige Fahrt über den Mekong war wunderschön. Beide Ausflüge können Sie problemlos vor Ort buchen.

    Shoppen auf dem Nachtmarkt in Bangkok

    Die Khao San Road läd abends zum Shoppen auf dem Nachtmarkt ein.

    Tag 15: Per Flug zurück nach Bangkok

    Heute ist der letzte Tag Ihres Aufenthalts in Laos. Je nachdem, wann Ihr Flug von Luang Prabang nach Bangkok geht, nehmen Sie selbst ein Tuk Tuk zum Flughafen. Wir haben in der gleichen Unterkunft, in welcher Sie schon zu Beginn Ihrer Reise untergebracht waren, wieder ein Zimmer für Sie reserviert. Je nach Ankunft haben Sie am Nachmittag nochmal die Gelegeheit, Bangkok auf eigene Faust zu erkunden, Souvenirs zu shoppen und das bunte Treiben der Metropole in sich aufzunehmen.

    Tag 16 und 17: Abreise aus Asien und Ankunft in Europa

    Im Laufe des Tages fliegen Sie zurück nach Europa, wo Sie meist am nächsten Tag landen. Gerne machen wir Ihnen auch ein Angebot für den internationalen Flug.

    Tipp: Natürlich können Sie Ihre Rundreise auch noch verlängern. Vielleicht wollen Sie auch den Süden von Laos kennenlernen; Informationen hierzu finden Sie am Seitenende. Oder haben Sie Lust auf Thailand? Schauen Sie sich gerne bei unseren Bausteinen in Thailand um und geben Sie unseren Reisespezialisten Bescheid.

    Für diese Reise bieten wir folgende weitere Varianten an:

    Elefanten, Bergdörfer und Königstädte - mit Verlängerung in Südlaos

    Wenn Sie noch nicht genug von Laos haben und auch den entspannten Süden des Landes kennenlernen wollen, dann planen wir Ihnen gerne eine Verlängerung ein. Erleben Sie das erfrischende Bolovenplateau und entspannen Sie auf den Inseln im Mekong.

    Reisekosten: € 1355,- p.P. bei 2 Personen
    Leistungen: wie in Rundreise bis Tag 15 beschrieben, zusätzlich Flug von Luang Prabang nach Pakse, privater Transfer von Pakse zum Bolaven Plateau mit Stopp bei Tad Fane, 2 Übernachtungen auf dem Bolaven Plateau, Rücktransfer nach Pakse und Fahrt zu den Khong Inseln mit Stopp bei Wat Phou und den Mekongfällen, Transfer von den Khong Inseln zur Grenze, Nachtzugfahrt nach Bangkok, eine Übernachtung in Bangkok

    Den ersten Teil der Reise planen wir wie oben beschrieben. An Tag 15 reisen Sie dann per Inlandsflug von Luang Prabang nach Pakse. Am Flughafen werden Sie

    empfangen und Ihr Fahrer bringt Sie direkt zum Bolovenplateau, das vor allem für seine vielen Wasserfälle, aber auch für Kaffeeanbau bekannt ist. Hier übernachten Sie in einem stimmungsvollen Bungalowresort mit weitläufiger Gartenanlage. Die Zimmer sind klimatisiert und landestypisch dekoriert. Nach zwei Nächten geht Ihre Reise per Auto und Bus weiter zu den Inseln im Mekong. Hier geht es herrlich entspannt zu. Machen Sie es sich mit einem Buch in Ihrer Unterkunft am Mekong oder in einem der vielen Cafés gemütlich. Ihr Bungalow ist gemütlich eingerichtet, verfügt über eine Klimaanlage und der grüne Garten lädt zum Relaxen ein. Wenn Sie es aktiver mögen, können Sie auch eine Radtour oder einen Ausflug zu anderen Inseln in der Umgebung unternehmen. An Tag 19 reisen Sie dann über die thai-laotische Grenze nach Ubon Ratchathani, wo Sie in den Nachzug zurück nach Bangkok steigen. Sie übernachten noch einmal in der Stadt der Engel, bevor es zurück nach Europa geht.
    weiter lesen

    Welche Variante möchten Sie anfragen?

    Elefanten, Bergdörfer und Königstädte
    Elefanten, Bergdörfer und Königstädte - mit Verlängerung in Südlaos
    x