Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 109

    Öffnungszeiten:

    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     
    Boot auf dem Mekong

    Laos in 3 Wochen: Nord- und Südlaos

    Reise von Nord- nach Südlaos mit Mekong Kreuzfahrt vom Goldenen Dreieck nach Luang Prabang

    Laos in 3 Wochen: Nord- und Südlaos
    • Überblick
    • Programm
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Individualrundreise, teilweise mit Ausflügen in einer Gruppe
    Reisedauer: 22 Tage / 21 Nächte
    Reisebeginn: montags, mittwochs, donnerstags und samstags ab Europa
    Reiseroute: Bangkok – Chiang Rai – Chiang Khong – Pak Beng – Luang Prabang – Vang Vieng – Vientiane – Bolaven Plateau – Khong Inseln - Bangkok
    Reisepreis: € 1693,- p.P. bei 2 Personen in der Nebensaison
    Highlights: In Bangkok auf Entdeckertour gehen
    Eine Flusskreuzfahrt auf dem Mekong unternehmen
    Prächtige Tempel in Luang Prabang bewundern
    Rauschende Wasserfälle auf dem Bolaven Plateau bestaunen
    Auf den Mekong Inseln entspannen

    Gerne können Sie unsere Rundreise individuell nach Ihren Vorstellungen anpassen.

    Tag 1: Internationaler Flug nach Bangkok (nicht im Rundreisepreis inbegriffen)
    Tag 2-3: Ankunft in Bangkok, Transfer zum Hotel und Stadtbesichtigung in Eigenregie
    Tag 4: Flug von Bangkok nach Chiang Rai
    Tag 5: Busfahrt von Chiang Rai nach Chiang Khong
    Tag 6: Grenzüberquerung von Thailand nach Laos und Bootsfahrt auf dem Mekong
    Tag 7: Bootsfahrt auf dem Mekong nach Luang Prabang
    Tag 8: Stadtbesichtigung Luang Prabang mit Guide
    Tag 9: Erkundung von Luang Prabang in Eigenregie
    Tag 10: Busfahrt von Luang Prabang nach Vang Vieng
    Tag 11: Erkundung von Vang Vieng in Eigenregie
    Tag 12: Busfahrt von Vang Vieng nach Vientiane
    Tag 13: Stadtbesichtigung Vientiane in Eigenregie
    Tag 14: Flug von Vientiane nach Pakse und Fahrt zum Bolaven Plateau
    Tag 15: Erkundung der Wasserfälle auf dem Bolaven Plateau
    Tag 16: Fahrt vom Bolaven Plateau über Pakse zum Wat Phou und nach Don Khone
    Tag 17-18: Entspannung auf Don Khone
    Tag 19: Fahrt von Don Khone über Chong Mek nach Ubon Ratchathani in Thailand, Nachtzugfahrt von Ubon Ratchathani nach Bangkok
    Tag 20: Stadtbesichtigung Bangkok in Eigenregie
    Tag 21-22: Internationaler Rückflug (nicht im Rundreisepreis inbegriffen) oder optionale Verlängerung
    Übernachtung: 18 Nächte in stimmungsvollen, zentral gelegenen Hotels, Gästehäusern und Bungalowresorts Komfort 1-3
    1 Übernachtung im Nachtzug
    Aktivitäten: zweitägige Mekong Flusskreuzfahrt in einer Gruppe
    private Walking Tour in Luang Prabang mit Englisch sprechendem Guide
    Besichtigung von Wat Phou und den Mekong-Fällen in Südlaos in Kleingruppen und mit Englisch sprechendem Guide
    Eintritte: Eintritte während der Walking Tour in Luang Prabang
    Transport: Transfer vom Flughafen zum Hotel in Bangkok
    Flug von Bangkok nach Chiang Rai
    öffentliche Busse von Luang Prabang nach Vang Vieng und von Vang Vieng nach Vientiane
    Flug von Vientiane nach Pakse
    Transfer im Minivan von Pakse zum Bolaven Plateau und vom Bolaven Plateau zu den Inseln im Mekong
    Transfer im Minivan von den Inseln im Mekong zur thai-laotischen Grenze
    Nachtzug von Ubon Ratchathani nach Bangkok
    Mahlzeiten: 18 x Frühstück
    während der Cruise 2x Mittagessen, Trinkwasser, Kaffee & Tee an Bord
    Lunch auf dem Weg zu den Khong Inseln
    • internationaler Flug

    • weitere Mahlzeiten und Getränke

    • Trinkgelder

    • Visum für Laos

    • kleinere Transfers, wie z.B.:

      • Transfer Hotel Bangkok – Flughafen
      • Transfer Chiang Rai – Chiang Khong, circa 5 Euro pro Person mit dem öffentlichen Bus
      • Bus Grenze Thailand – Grenze Laos, circa 1,50 Euro pro Person
      • Transfer Busbahnhöfe – Hotels
      • Transfer Hotel Vientiane – Flughafen
      • Transfer Chong Mek – Ubon Ratchathani, corca 25 Euro mit dem Taxi
      • Transfer Bahnhof Bangkok – Hotel
    • optionale Ausflüge nach Interesse buchbar

    Der Grand Palace in Bangkok

    Dei goldene Pagode im Grand Palace glänzt in der Sonne

    Tag 1: Abreise aus Europa

    Die meisten Flüge starten am Abend und Sie kommen am nächsten Tag in Thailand an.

    Tag 2: Ankunft in der Metropole Bangkok

    Sie werden am Flughafen in Bangkok abgeholt und zu Ihrer zentral gelegenen Unterkunft gebracht. Die Fahrt dauert je nach Verkehr 45 Minuten bis eine Stunde. Sie übernachten in einem gemütlichen Hotel mit klimatisierten Zimmern und einem Pool. In wenigen Minuten erreichen Sie die berühmte Khao San Road. Nachdem Sie eingecheckt und sich bei einer Dusche erfrischt haben, können Sie einen ersten kleinen Streifzug durch die Metropole machen oder die Umgebung entspannt von einem Wassertaxi aus inspizieren.

    Reisespezialistin Stefan bei der Stadterkundung mit dem Tuk Tuk

    In Bangkok sind Tuk Tuks klassische Transportmittel

    Tag 3: Eigene Erkundungen in Bangkok

    Bevor Sie in Richtung Laos aufbrechen, entdecken Sie die Tempel, Pagoden und Straßenszenen in Bangkok. Sie können den Tag nach Ihren Wünschen gestalten. Den Königspalast sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen. Nehmen Sie ein Taxi oder Tuk Tuk zum Palast oder gehen Sie zu Fuß – unterwegs gibt es schon viel zu entdecken. Auch der buddhistische Tempel Wat Arun am Chao Phraya Fluss, die goldene Buddhastatue im Wat Po und die schmalen Gassen des lebhaften China Towns sind einen Besuch wert. In Bangkok können Sie auch gut shoppen, sowohl auf lokalen Märkten, wie dem Chatuchak Weekend Market, als auch in einer der großen Shopping Malls.

    Ein besonderer Tempel - der "Weiße Wat" in Chiang Rai

    Der berühmte „Weiße Tempel“ von Chiang Rai

    Tag 4: Per Inlandsflug von Bangkok nach Nordthailand

    Heute machen Sie sich per Flugzeug von Bangkok auf den Weg nach Chiang Rai in Nordthailand. Chiang Rai ist um einiges ruhiger als Bangkok oder das 250 Kilometer entfernte Chiang Mai, und wird von Reisenden häufig als Ausgangspunkt für Trekkingtouren, Ausflüge zum Goldenen Dreieck oder die Weiterreise nach Laos genutzt. Nach Ankunft in Chiang Rai nehmen Sie auf eigene Faust ein Taxi oder Tuk Tuk zu Ihrem Hotel. Dieses liegt etwa 15 Minuten Fußweg vom Zentrum entfernt und ist mit einfachen aber gemütlichen Bungalows, einem tropischen Garten und einem erfrischenden Pool ausgestattet. Den Nachmittag können Sie für einen ersten Spaziergang durch das Zentrum nutzen oder in einem Café am Mekong entspannen und das Treiben an und auf dem Fluss verfolgen. Abends haben Sie Gelegenheit den Night Bazar zu besuchen, welcher zwar klein, aber sehenswert ist.

    Tempel in Chiang Khong

    Chiang Khong ist klein und überschaubar

    Tag 5: Weiterreise nach Chiang Khong

    Nehmen Sie sich noch etwas Zeit in Chiang Rai, um die Highlights wie die siebentürmige Stupa im Wat Jet Yot, den Smaragd-Buddha im Wat Phra Kaew oder den Wat Rong Khun, den Weißen Tempel zu biesichtigen. Im Laufe des Nachmittages nehmen Sie eigenständig den lokalen Bus (meist nur mit Ventilator ausgestattet) zur Grenze. Die Busse fahren alle 45 Minuten in circa drei Stunden von Chiang Rai nach Chiang Khong, das Ticket kostet etwa 4 Euro pro Person. Unterwegs zieht die bergige Landschaft Nordthailands an Ihnen vorbei. In Chiang Khong übernachten Sie in einem gemütlichen Bungalow mit einer Veranda und Blick auf den Mekong oder in den grünen Garten. Vom Pool blicken Sie direkt auf den Fluss und Laos am anderen Ufer. Stärken Sie sich noch einmal mit einem leckeren Thai-Essen, z.B. in einem Restaurant am Mekong, bevor Sie am nächsten Tag die Grenze nach Laos passieren.

    Flusskreuzfahrtschiff auf dem Mekong

    Mit einem Flusskreuzfahrtschiff fahren Sie den Mekong herunter

    Tag 6: Flusskreuzfahrt auf dem Mekong nach Pak Beng

    Gleich nach dem Frühstück werden Sie von einem Fahrer zur Grenzbrücke gebracht. Nachdem Sie auf thailändischer Seite “ausgecheckt” haben, werden Sie von einem Vertreter der Flusskreuzfahrt empfangen und fahren mit dem lokalen Bus (circa 1 Euro pro Person) über die Mekongbrücke zur laotischen Grenzstation. Bitte beachten Sie, dass Sie für Laos ein Visum benötigen. Anschließend werden Sie zum Boot gebracht. In gemächlichen Tempo legen Sie nun Kilometer für Kilometer auf einem der mächtigsten Flüsse der Welt zurück. Machen Sie es sich an Bord bequem und genießen Sie die Ursprünglichkeit dieser Region. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Auf halber Strecke und vor Sonnenuntergang legen Sie in Pak Beng an. Sie übernachten in einem einfachen, aber gemütlichen Guesthouse mit klimatisierten Zimmern. Im zentral gelegenen Hotel herrscht eine familiäre Atmosphäre und abends gelangen Sie schnell zu Fuß zu einem der umliegenden Restaurants.

    Tausende Buddhas in den Pak Ou Höhlen bei Luang Prabang

    Auf dem Weg nach Luang Prabang besichtigen Sie an den Pak Ou Höhlen

    Tag 7: Weiterreise auf dem Mekong nach Luang Prabang

    Am nächsten Morgen verlassen Sie nach dem Frühstück Pak Beng und machen sich auf den Weg Richtung Luang Prabang. Sie werden schnell merken, dass die Landschaft am Flussufer immer schroffer wird. Bevor Sie in Luang Prabang einlaufen, besuchen Sie noch die berühmten Pak Ou Höhlen, eine der wichtigsten buddhistischen Kultstätten im Norden von Laos. Der Höhlentempel von Tham Ting liegt am Fuße einer Kalksteinklippe und beherbergt hunderte große und kleine Buddha-Figuren. Gegen 17:00 Uhr erreichen Sie die alte Kolonialstadt Luang Prabang. Den Transfer vom Pier zum Hotel organisieren Sie selbst. Wir buchen ein kleines, landestypisch eingerichtetes Hotel mit klimatisierten Zimmern im laotischen Stil. Es liegt nahe des Stadtzentrums, sodass Sie die Sehenswürdigkeiten gut zu Fuß erreichen können.

    Mönche in Luang Prabang

    Mönche in orangefarbenen Gewändern prägen das Bild in Luang Prabang

    Tag 8: Walking Tour durch Luang Prabang

    Luang Prabang gehört für viele Reisende zu den Highlights von Laos. In der alten Kolonialstadt, welche seit Mitte der 1990er Jahre zum Weltkulturerbe zählt, ist schon vor Sonnenaufgang viel los. Zwischen 7:00 und 8:00 Uhr werden Sie von einem Englisch sprechenden Guide an Ihrem Hotel abgeholt und brechen zu einem Streifzug durch die Stadt auf. Zunächst spazieren Sie zum lokalen Markt, wo Händler Ihre Waren darbieten. Zudem besuchen Sie einige der weniger bekannten, aber sehr beeindruckenden Tempel der Stadt – Wat Mai, Wat Pa Huak und Wat Khili. Ihre „Walking Tour“ führt Sie bis ans nördliche Ende der Halbinsel, wo der Nam Khan-Fluss in den mächtigen Mekong mündet. Genießen Sie die entspannte Atmosphäre und lassen Sie sich von der alten Königsstadt verzaubern. Gegen Mittag kehren Sie zu Ihrer Unterkunft zurück und können den Rest des Tages für eigenen Erkundungstouren nutzen.

    Reisespezialistin Stefanie an den blauen Becken der Kuang Si Wasserfälle

    Reisespezialistin Stefanie an den blauen Becken der Kuang Si Wasserfälle

    Tag 9: Aufenthalt in Luang Prabang

    Den heutigen Tag nutzen Sie, um Luang Prabang und die Umgebung auf eigene Faust zu erkunden. Fahren Sie zum Beispiel zum Kuang Si Wasserfall, wo Ihnen an heißen Tagen sicher ein Sprung ins kühle Nass gut tut. Bevor Ihre Rundreise am nächsten Tag weiter geht, empfehlen wir Ihnen, den Nachtmarkt im Stadtzentrum zu besuchen. Dieser wird täglich zwischen 17:00 und 22:00 Uhr am Fuße des Phou Si Berges aufgebaut. Wie in vielen asiatischen Ländern ist Feilschen auch hier an der Tagesordnung. Sie können auch einen anderen zusätzlichen Ausflug aus unserem Programm hinzubuchen: Wie wäre es zum Beispiel mit einem Kochkurs oder einem Tagestrekking?

    Straße in Vang Vieng

    Die Stadt Vang Vieng ist umgeben von Karstbergen

    Tag 10: Fahrt mit dem öffentlichen Bus nach Vang Vieng

    Heute heißt es Abschied nehmen von Luang Prabang. Sie werden von einem Fahrer abgeholt und in ein paar Minuten zum Busbahnhof gebracht. Von hier aus nehmen Sie den öffentlichen Bus nach Vang Vieng. Nehmen Sie etwas zu Essen und Trinken mit, da die Fahrt ungefähr sieben Stunden dauert. Während der Fahrt durchqueren Sie dichten Dschungel und überqueren einen hohen Bergpass. Zu Ihrem Hotel in Vang Vieng, welches zentral am Nam Song Fluss liegt, gelangen Sie nach Ihrer Ankunft am Busbahnhof auf eigene Faust. Hier verbringen Sie zwei Nächte. Die kleinen, einfachen Zimmer sind klimatisiert und das Hotel verfügt auch über einen Pool. Genießen Sie am Abend eine leckere laotische Mahlzeit und ein kühles Getränk, während die Sonne langsam hinter den Felsen verschwindet.

    Bootstour auf dem Nam Song Fluss in Vang Vieng

    Erkunden Sie die Umgebung von Vang Vieng mit dem Boot

    Tag 11: Aktiv oder entspannt in Vang Vieng

    Starten Sie den heutigen Tag Ihrer Laos Rundreise mit einem typisch laotischen Frühstück: Baguette und Milchkaffee! Vang Vieng, welches verborgen zwischen riesigen grünen Hügeln liegt, sieht wie ein idyllisches, ländliches Dorf aus. Die Umgebung bietet viele Möglichkeiten für den aktiven Reisenden: Kajak fahren, Mountainbiken, Wandern und Grottenschwimmen sind nur ein paar Beispiele. Eine weitere beliebte Aktivität ist das “Tubing”: Hier lassen Sie sich mit einem Gummireifen flussabwärts treiben und können entspannt die bergige Landschaft am Ufer bestaunen. Abends können Sie sich das Treiben von einem der vielen Restaurants an der Hauptstraße anschauen. In Vang Vieng ist, im Gegensatz zu Luang Prabang, vor allem abends viel los.

    Der Wat Si Muang in Laos

    Der Wat Si Muang ist ein Rückzugsort zum Beten

    Tag 12: Weiterreise von Vang Vieng nach Vientiane

    Mit dem öffentlichen Bus fahren Sie heute in circa vier Stunden weiter in die Hauptstadt Vientiane. Den Transfer vom Busbahnhof zum Hotel arrangieren Sie selbst. Im Vergleich zu anderen asiatischen Städten ist Vientiane eher beschaulich. Ihr gemütliches Hotel im Kolonialstil liegt zentral und bietet damit eine gute Ausgangsbasis für eigene Erkundungen. Die Zimmer sind gemütlich eingerichtet, haben eine Klimaanlage und ein modernes Bad. Nachmittags haben Sie Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu entdecken. Besuchen Sie den Patuxai – den “Arc de Triomphe” von Vientiane, welcher eine guten Blick über die Stadt bietet. Neben diesem Bauwerk erinnern auch die französischen Kolonialviertel an die Zeit der Besetzung Indochinas durch Frankreich. Zu den Highlights der Stadt gehört zudem der Wat Phra That Luang, das mit Blattgold verzierte, wichtigste Nationaldenkmal von Laos.

    Reisende im Buddha Park bei Vientiane

    Reisespezialistin Claudia beim Fotoshooting im Buddha Park

    Tag 13: Vientiane auf eigene Faust erkunden

    Lassen Sie sich ein bisschen durch die Stadt treiben und unternehmen Sie einen Spaziergang zum Mekong. Die Stadt hat sich in den letzten Jahren zunehmend entwickelt. Unasphaltierte Straßen im Zentrum gehören der Vergangenheit an, verlässt man jedoch die Hauptstraßen, herrscht zum Teil immer noch eine eher dörfliche Atmosphäre. Sie können sich ein Fahrrad mieten und in gemächlichem Tempo die Highlights der Stadt erkunden. Auch der Buddhapark etwas außerhalb von Vientiane ist sehr sehenswert. Wenn Sie die Stadt lieber mit einem Guide erkunden möchten, sagen Sie uns einfach Bescheid. Den Sonnenuntergang können Sie am Ufer des Mekong genießen, bevor Sie Ihre Wahl fürs Abendessen treffen.

    Tad Fane Wasserfall auf dem Bolaven Plateau

    Reisespezialistin Franziska am berühmten Zwillingswasserfall Tad Fane

    Tag 14: Per Inlandflug von Vientiane nach Pakse und weiter zum Bolaven Plateau

    Im Laufe des Tages nehmen Sie selbst ein Taxi zum Flughafen und setzten Ihre Laos Rundreise per Inlandsflug nach Pakse fort. Am Flughafen werden Sie bereits von einem Fahrer erwartet, welcher Sie zu Ihrer Unterkunft auf dem Bolaven Plateau bringt. Unterwegs besuchen Sie den ersten tosenden Wasserfall Tad Fane. Dieser stürzt sich auf spektakuläre Weise in eine 200 Meter tiefe Schlucht, deren Grund man nur erahnen kann. Danach fahren Sie weiter zu Ihrer Unterkunft, welche nahe des Tad E Tu Wasserfalls liegt. Die Bungalows sind bequem eingerichtet, klimatisiert und mit einer eigenen Veranda ausgestattet. Nach Ankunft steht Ihnen der restliche Tag frei zur Verfügung. Machen Sie doch einem kleinen Spaziergang in der Umgebung oder zum Tad E Tu Wasserfall. Bitte beachten Sie, dass es auf dem Bolaven Plateau abends recht kühl werden kann – packen Sie also besser auch ein paar warme Kleidungsstücke ein.

    Kaffeeplantage auf dem Bolaven Plateau

    Der fruchtbare Boden auf dem Plateau ist gut zum Kaffeeanbau geeignet

    Tag 15: Wasserfälle auf dem Bolaven Plateau

    Das Bolaven Plateau, welches circa 1.200 Meter hoch liegt, ist eine der fruchtbarsten Gegenden in Laos und bekannt für die ausgedehnten Kaffeeplantagen. In der Regenzeit von Mai bis Oktober kommt es häufig zu kräftigen Schauern. Die Natur blüht dann auf und erstrahlt in leuchtendem Grün. Denken Sie an Ihre Regenjacke und festes Schuhwerk. In dieser ursprünglichen Gegend wohnen auch heute noch viele Minderheiten, wie die Katur und die Laven. Den heutigen Tag können Sie ganz nach Ihren Wünschen gestalten. Wenn Sie das Plateau zusammen mit einem lokalen Guide aktiv erkunden möchten, planen wir Ihnen gerne eine halbtägige Trekkingtour durch die dichte Vegetation hinauf zur Dan Sinxay-Ebene ein. Am frühen Mittag kehren Sie zur Unterkunft zurück und können den Tag in Ruhe auf Ihrer Terrasse mit Blick in die Natur ausklingen lassen.

    Reisende am Wat Phou bei Champasak

    Reisespezialistin Stefanie am Wat Phou – ein Denkmal vergangener Tage

    Tag 16: Besuch des Wat Phou und Ankunft auf Don Khone

    Heute werden Sie nach dem Frühstück zurück nach Pakse gebracht. Für die Weiterfahrt in den Süden haben wir für Sie einen komfortablen Minibus organisiert. Sie fahren zunächst entlang des westlichen Mekongufers. Nach circa 45 Minuten erreichen Sie das kulturellen Highlight im Süden des Landes, den Khmer Tempel Wat Phou. Nach dem Lunch fahren Sie am östlichen Mekongufer entlang zur nächsten Station, den reißenden Khone Phapheng Wasserfällen. Nachdem Sie die Mekong-Fälle besichtigt haben, setzt Sie Ihr Fahrer am Ban Nakasang Pier ab, wo Sie in Eigenregie ein Longtailboot nach Don Khone chartern. Die Laoten nennen die ganze Inselgruppe ‚Siphandone‘ – übersetzt bedeutet dies so viel wie „4000 Inseln“. Wir buchen für Sie ein Zimmer mit Klimaanlage in einer komfortablen Unterkunft mit einem gepflegten Garten und in Mekongnähe. Machen Sie noch einen Spaziergang an grünen Reisfeldern vorbei und genießen Sie die entspannte Atmosphäre. In den Restaurants im kleinen Örtchen werden abends köstliche laotische Gerichte serviert.

    Don Khone ist eine der 4000 Inseln im Mekong

    Zeit zum Entspannen unter Palmen auf Don Khone

    Tag 17 & 18: Don Khone erkunden und entspannen

    Wenn Sie Frühaufsteher sind, sollen Sie sich den Sonnenaufgang auf keinen Fall entgehen lassen. Die Fischer, welche schon zur frühen Morgenstunde den Fang einholen, geben ein tolles Fotomotiv ab. Da Don Khone nicht sehr groß ist, lässt sich die Insel gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. Über eine unbefestigte Straße – die alte Bahnlinie – können Sie bis zum Südzipfel der Insel radeln, wo heute noch Überbleibsel einer alten französischen Lokomotive stehen. Die Mekong-Fälle und Stromschnellen der Region galten seit jeher als große Barriere für Züge zwischen Laos und Kambodscha. Unterwegs kommen Sie an den rauschenden Li-Phi-Wasserfällen vorbei, wo Unmengen von Wasser über breite Stufen den Mekong hinab stürzen. Über die Brücke im Norden der Insel gelangen Sie auf die Nachbarinsel Don Det, welche bei Backpackern sehr beliebt und daher etwas trubeliger als Don Khone ist.

    Bahnhof in Ubon Ratchathani in Thailand

    Mit dem Nachtzug reisen Sie zurück nach Bangkok

    Tag 19: Abschied von den Inseln im Mekong und Nachtzugfahrt nach Bangkok

    Heute nehmen Sie Abschied von den Inseln im Mekong und von Laos. Wir organisieren einen Transfer für Sie, der Sie nach Chong Mek zum Grenzübergang von Laos nach Thailand bringt. Nachdem Sie die Grenze überquert haben laufen Sie ein paar hundert Meter zum Busbahnhof. Hier starten regelmäßig Minibusse nach Ubon Ratchathani. Sie kaufen sich das Ticket vor Ort, welches ungefähr zwei bis drei Euro pro Person kostet. Alternativ können Sie auch ein Taxi nehmen. Die Fahrt dauert etwa eine Stunde. Ab Ubon Ratchathani reservieren wir einen Schlafplatz im Nachtzug zurück nach Bangkok für Sie. Es gibt auch einen Flug von Pakse (über Savannakhet) nach Bangkok. Gerne können wir Ihnen diesen einplanen. Da er am frühen Morgen startet, sollten Sie zuvor eine Nacht in Pakse verbringen. Unsere Reisespazialisten machen Ihnen gerne einen passenden Vorschlag.

    Taxiboot auf dem geschäftigen Chao Phraya Fluss in Bangkok

    Taxiboot auf dem geschäftigen Chao Phraya Fluss in Bangkok

    Tag 20: Zurück in Bangkok

    Wenn Sie nach einer angenehmen Nacht im Schlafzug in Bangkok angekommen sind, regeln Sie selbst die Fahrt vom Bahnhof zu Ihrer Unterkunft, welche Sie schon vom Beginn Ihrer Laos Reise kennen. Genießen Sie Ihren letzten Urlaubstag und kaufen Sie auf der Khao San Road noch ein paar Andenken an Ihre Reise.

    Tag 21 & 22: Ende Ihrer Laos Rundreise

    Heute endet Ihre Laos Reise. Sie machen sich selbständig auf den Weg zum Flughafen und starten Ihren Rückflug nach Europa, wo Sie meist am nächsten Tag landen. Vielleicht möchten Sie diese Rundreise aber auch noch verlängern und abschließend einige Tage in einem stimmungsvollen Resort an Thailands tropischen Stränden verbringen? Geben Sie unseren Reisespezialisten gerne Bescheid.